Père Girard > Ressources > Biographie Prof. Eugen Egger

Biographie Prof. Eugen Egger

Eugen Egger ist am 07.01.1920 geboren und stammt aus Schaffhausen. Das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg/CH schloss er 1943 mit der Dissertation „Johannes Barzaei heroum helvetiorum epistolae“ ab. Er reorganisierte anschliessend in der Schweizerischen Landesbibliothek Bern den Gesamtkatalog aller Schriften. Er ist Träger des Sevensma-Preises. Ab 1962 wurde er Generalsekretär der Erziehungsdirektoren-Konferenz EDK und leitete gleichzeitig das CESDOC. Im Jahre 1962 wurde er in Genf zum ordentlichen Professor in Pädagogik berufen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen einerseits bei Gregor Girard und andererseits bei Hugo Ball.

Wichtige Publikationen:

Egger, Eugen (1948). P. Gregor Girard. Ein schweizerischer Volksschulpädagoge 1765-1850. Luzern: Rex

Eugen Egger (1951). Hugo Ball: Ein Weg aus dem Chaos. Olten: Walter

Text 1 for templates requiring this text
Text 2 for templates requiring this text
Text 3 for templates requiring this text
©2017 | pere-girard.ch is designed by sugarcube | Login